1 Reply Latest reply: Nov 7, 2013 8:47 AM by i-mac-black
i-mac-black Level 1 Level 1 (0 points)

Seit einigen Wochen flackert gelegentlich das Display, seit kurzem kommt es zu regelmäßigen Ausfällen der LED-Hintergrundbeleuchtung.

 

1,5 Jahre nach Kauf

iMac11,3 - 27 Zoll - Intel Core i3 - 3,2GHz (Mid 2010) mit OS X (10.6.8)

 

Beim Anschluss eines zweiten Bildschirms kann ich durch die Tastenkombination 'CMD+F1' den Inhalt des Hauptdisplay auf den zweiten Monitor doppeln - das sichert das Weiterarbeiten.

 

#1

Wenn ich eine helle Lampe auf den Bildschirm richte, sehe ich schemenhaft die Bildschirminformation. Fazit: Die Grafikausgabe funktioniert, aber die LED-Hintergrundbeleuchtung ist aus.

 

#2

Wenn ich 'Shift+CTRL+Auswerfen' gleichzeitig drücke, wird der Bildschirm komplett dunkel, wenige Sekunden danach funktioniert die LED-Hintergrundbeleuchtung wieder.

 

Durch welche Maßnahmen kann man dieses Problem lösen?


iMac (27-inch Mid 2010), Mac OS X (10.6.8)
  • i-mac-black Level 1 Level 1 (0 points)

    Update von 07.11.2013


    Auch PRAM Resets und komplette Trennung des Netzsteckers haben nicht geholfen, das Problem trat in unregelmäßigen Abständen wieder auf, mal 1-2 Wochen gar nicht, dann 5-10 mal hintereinander.

     

    Vor wenigen Tagen ist dann die rechte untere Ecke des Bildschirms dunkler geworden. Entweder leuchten die LEDs in dieser Region nicht mehr so stark, oder es sind einzelne Leds ausgefallen. Auf jeden Fall besteht jetzt ein sichtbarer, permanenter Helligkeitsunterschied.

     

    Seit diesem Zeitpunkt tritt das Flackern und das 'Schwarz werden' (Ausfall der Hintergrundbeleuchtung) nicht mehr auf. Es deutet also alles darauf hin, dass sich durch diese Anzeichen ein Defekt der LEDs oder LED-Steuerung bemerkbar machte.

     

    Hat jemand eine ähnliche Entwicklung erlebt?